Wir sind für Sie da +43 (0) 3159 24 80
Kontakt


Deutschland

 

  • Hauptstadt: Berlin
  • Int. Kennzeichen: DE
  • Sprache: Deutsch
  • Fremdsprachen: Englisch
  • Währung: Euro
  • Elektrischer Strom: 230 Volt/50 Hertz, Schukostecker, Eurostecker
2020

August 2020

ANDREAS GABALIER SHOW 2020 MÜNCHEN Sa. 15.08. - So. 16.08.2020 2 Tage ab 254 € Details

Reiseinformationen

Aktuelle Hinweise

Hohes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 4) im Zusammenhang mit der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) und damit einhergehenden massiven Einschränkungen im Reiseverkehr. Es wird dringend geraten, nicht unbedingt notwendige Reisen zu verschieben bzw. von derzeit noch bestehenden Rückreisemöglichkeiten Gebrauch zu machen.

Alle Personen, die über keinen triftigen d.h. dringend notwendigen/ berufsbedingten Reisegrund verfügen, können nicht mehr nach Deutschland einreisen.

WICHTIGER HINWEIS für aus dem Ausland heimkehrende ÖsterreicherInnen:

Die Weiterreise von den Flughäfen München und Frankfurt nach Österreich mit der Bahn ist derzeit möglich. Die Deutsche Bundesbahn hält den Zugsverkehr nach Österreich derzeit  fast planmäßig aufrecht (Stand 19.03.).

Detailinformationen finden Sie über die Website oder App der Deutschen Bahn bzw. der Österreichischen Bundesbahnen:

  • Deutsche Bahn: DB Website  bzw. unter 0180 6 996633 - die Servicenummer der Bahn
  • Österreichische Bundesbahnen: OEBB Website bzw. unter 05-1717

Hinweis für aus dem Ausland heimkehrende ÖsterreicherInnen, welche am Flughafen München oder Memmingen landen:

  • Öffentlicher Verkehr: Vom Flughafen München kommen Sie nach derzeitigem Stand mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof München, wo es Verbindungen nach Salzburg bzw. Freilassing auf deutscher Seite gibt.
  • Es gibt von den Flughäfen München und Memmingen Bahnverbindungen über Kempten im Allgäu weiter nach Lindau und von dort weiter nach Bregenz.
  • Zahlreiche Verbindungen gibt es auch auf der Strecke Passau – Linz mit Anschlüssen aus weiten Teilen Deutschlands.



 

FLUGVERBOTE:
Es sind in Deutschland noch keine Flugverbote verhängt worden. Viele Flüge sind jedoch aufgrund fehlender Auslastung in Deutschland gestrichen worden.





EINREISEKONTROLLEN:
Seit 16.03.2020 8:00 Uhr werden die deutschen Grenzen zu AT, FR, CH, LUX und DK verstärkt kontrolliert. Personen, die über keinen „triftigen“ d.h. dringend notwendigen/ berufsbedingten Reisegrund verfügen, können nicht mehr nach DE einreisen.

Ausgenommen sind der grenzüberschreitende Verkehr von Berufspendlern und der Warenverkehr:

  • Berufspendler sollen in den nächsten Tagen Passierscheine vom jeweiligen Bundesland erhalten (die Länder sind zwecks der administrativen Gestaltung derzeit im Gespräch). Die Bundespolizei hat zugesagt, bis zum Abschluss der Formalitäten Pendler in den ersten Tagen „flexibel“ zu kontrollieren.
  • Deutsche Staatsangehörige sowie Personen mit einem deutschen Aufenthaltstitel sollen weiter nach DE einreisen können.
  • BM Seehofer betonte die „lebensreale“ Gestaltung der Kontrollen – es gehe nicht darum, die Berufstätigkeit zu verbieten.
  • Reisende, ohne „triftigen“ Reisegrund sollen die Ein- bzw. Ausreise nicht möglich sein.
  • Personen, die bei der Kontrolle als Verdachtsfall eingestuft werden, soll ebenfalls die Einreise nicht gestattet werden. Bei Verdachtsfällen von berechtigt nach Deutschland Einreisenden werden die deutschen Gesundheitsbehörden zwecks weiterer Maßnahmen konsultiert.

Reisende, die per Flugzeug oder Schiff aus dem Iran, Italien, Japan oder Südkorea in Deutschland einreisen, müssen vor Verlassen des Flugzeuges oder Schiffs Angaben zu Flug/Fahrt und zur persönlichen Erreichbarkeit für die nächsten 30 Tage nach Ankunft machen. Dies erfolgt per Aussteigerkarte. 

Die Flughafenbetreiber halten für den Ernstfall im Umgang mit gefährlichen Infektionen detaillierte Notfallpläne bereit. Die Bundespolizei steht an den Flughäfen mit den Flughafenbetreibern und Luftfahrtunternehmen sowie weiteren Sicherheitspartnern in engem Kontakt und Informationsaustausch und passt ihre Maßnahmen fortlaufend an.

SONSTIGE BESCHRÄNKUNGEN IM REISEVERKEHR:
An den Grenzen und Flughäfen können Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen durchgeführt werden. Es werden keine systematischen Körpertemperaturmessungen durch die Bundespolizei durchgeführt. Bei Verdachtsfällen werden die Gesundheitsbehörden kontaktiert.
Falls erforderlich, könnten in den nächsten Tagen auch Kontrollen an anderen deutschen Außengrenzen eingeführt werden.

Die aktuellen Informationen zu Reisewarnungen des deutschen Auswärtigen Amtes finden Sie hier

In Deutschland wurden durch das Robert Koch Institut bereits mehrere Fälle von COVID-19 bestätigt. Weiterführende Informationen und konkrete Verhaltensregeln zum Coronavirus (COVID-19) sind auf folgender Seite des Robert Koch Institutes zu finden.

Das Ziel der deutschen Gesundheitsbehörden ist es, die Ausbreitung des Coronavirus weitestgehend einzudämmen bzw. zu verlangsamen. Die Bundesregierung appelliert an die Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger, soziale Kontakte im Rahmen der Möglichkeiten einzuschränken, um die Infektionsrisiken zu minimieren.



Weitere Informationen und mögliche Vorsichtsmaßnahmen stellen das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz sowie die Weltgesundheitsorganisation zur Verfügung.





 

Sicherheit & Kriminalität

Hohes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 4) im Zusammenhang mit der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) und damit einhergehenden massiven Einschränkungen im Reiseverkehr. Es wird dringend geraten, nicht unbedingt notwendige Reisen zu verschieben bzw. von derzeit noch bestehenden Rückreisemöglichkeiten Gebrauch zu machen.

Für Urlaubsreisen und sonstige kurzfristige Aufenthalte wird die Reiseregistrierung des Außenministeriums ausdrücklich empfohlen.

 

Einreise & Ausreise

  • Visumpflicht: Nein
  • Reisedokumente: Reisepass, Personalausweis
  • Passgültigkeit: Auch, wenn der Reisepass bis zu 5 Jahren abgelaufen sein kann, wird unbedingt die Verwendung eines gültigen Reisepasses empfohlen. Der Personalausweis muss auf jeden Fall für die Reisedauer gültig sein.
  • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert
  • Minderjährige: Für Minderjährige (bis 18 Jahre), die ohne Begleitung des gesetzlichen Vertreters verreisen, wird zusätzlich zum eigenen Reisepass empfohlen, auch eine Einverständnis-erklärung zur Reise mitzugeben. Dieser Vollmacht sollte eine Kopie der Geburtsurkunde des Minderjährigen und eine Kopie des Reisepasses des gesetzlichen Vertreters angeschlossen sein. Bei unterschiedlichen Nachnamen empfiehlt sich auch die Mitnahme der Heiratsurkunde der Eltern. Muster für eine Einver-ständniserklärung finden Sie auf der Seite des ÖAMTC und des ARBÖ.
  • Sonstiges: Seit September 2015 kommt es an verschiedenen Abschnitten der Grenze zu Österreich zu Kontrollen.
    Da es bei Flugreisen gelegentlich zu Problemen mit abgelaufenen Reisepässen kommt, wird empfohlen, die Fluglinie rechtzeitig vor Reiseantritt zu konsultieren.
    Von der Verwendung gestohlener oder verlorener und wieder aufgefundener Reisedokumente wird abgeraten, auch wenn die Anzeige bei der zuständigen Behörde bereits widerrufen wurde, da Probleme an der Grenze bis zur Einreiseverweigerung nicht ausgeschlossen werden können.

Einfuhr & Ausfuhr

Die Mitnahme von Waren zum persönlichen Bedarf ist durch die Bestimmungen der Europäischen Union geregelt, nähere Auskünfte zum freien Warenverkehr in der EU erhalten Sie beim Bundesministerium für Finanzen.

 

Gesundheit & Impfungen

Europäischer Standard im Gesundheitswesen.

Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen. Wer auf bestimmte Medikamente angewiesen ist, sollte einen ausreichenden Vorrat und einen Nachweis über die ärztliche Verschreibung mitnehmen, auf der Homepage des Sozialministeriums finden Sie nähere Informationen zur Mitnahme von Medikamenten ins Ausland.

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger enthält auch die im EU/ EWR-Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungs-karte (EKVK). Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krank-heitsfall und Krankentransport wird dennoch nahegelegt. Dies gilt auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesell-schaften angeboten werden.

 

Verkehr & Klima

Öffentliche Verkehrsverbindungen: Inlandsflugnetz, Eisenbahnen, Bus-verbindungen. Aktuelle Informationen über Streiks im Flugverkehr: Streikradar sowie zum Bahnverkehr: Deutsche Bahn

Die in zahlreichen Städten eingerichteten Umweltzonen dürfen nur von Fahrzeugen mit einer entsprechenden Feinstaub-Umweltplakette befahren werden, die Plakette gilt für alle Umweltzonen. Diese Regelung gilt auch für ausländische Fahrzeuge. Vergehen werden mit einem Bußgeld sowie einem Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg geahndet. Nähere Informationen beim Umweltbundesamt.

Grundsätzlich gelten 0,5 Promille. Für Fahranfänger innerhalb der Probezeit und vor Vollendung des 21. Lebensjahres gilt absolutes Alkoholverbot. Verstöße gegen dieses Verbot führen in der Regel zu einem Bußgeld und zu zwei Punkten im Verkehrszentralregister. Bei Fahranfängern in der Probezeit verlängert sich zudem die Probezeit um weitere zwei Jahre und es wird ein Aufbauseminar angeordnet.

Notrufnummern im Falle eines Unfalls:

  • Polizei +49110
  • Feuerwehr, Rettungsdienst, Krankentransport +49112;
    in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland eventuell +19222 oder 112 
  • ADAC 01802222222
  • AvD-Pannenhilfe 08009909909
  • ÖAMTC Notrufstation München: 08976766322

Bei Diebstahl oder Verlust des Führerscheins, der KFZ-Zulassung oder der amtlichen KFZ-Kennzeichen ist eine Verlust- bzw. Diebstahlanzeige bei der Polizei zu erstatten, ein Beleg darüber ist mitzuführen. Das Fahren ohne Führerschein, KFZ-Zulassung oder KFZ-Kennzeichen stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, in einigen Bundesländern wird von einer Ahndung abgesehen. Deutsche Behörden stellen keine Ersatzdokumente aus, Bestätigungen einer österreichischen Vertretungsbehörde werden nicht anerkannt.

Zum Lenken eines Kraftfahrzeuges wird die Mitnahme der grünen Versicherungskarte empfohlen. Mehr Informationen zur Straßen-verkehrsordnung finden Sie in der Länderdatenbank des ÖAMTC und des ARBÖ.

Klima:

Atlantisches bis kontinentales Klima, zwischen den Jahreszeiten keine großen Temperaturschwankungen.

 

Besondere Bestimmungen

Das Schutzalter für sexuelle Handlungen kann gegenüber den in Österreich geltenden Bestimmungen um einige Jahre höher sein oder sogar über dem Erwachsenenalter von 18 Jahren liegen. Es können jedoch auch (beispielsweise in einzelnen Provinzen oder Regionen) unterschiedliche Bestimmungen zur Anwendung kommen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei der Vertretungsbehörde dieses Landes.

Haftungsausschluss: Das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten weist darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Reiseinformationen übernimmt. Für allenfalls eintretende Schäden kann keine Haftung übernommen werden.

 



Stand: 30.03.2020 (Unverändert gültig seit: 19.03.2020) Quelle: www.bmeia.gv.at

Botschaft

Stauffenbergstraße 1
D-10785 Berlin

Tel: +4930269 34 280

Haftungsausschluss: Wolf Reisen GmbH weist darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Reiseinformationen übernimmt. Für allenfalls eintretende Schäden kann keine Haftung übernommen werden. Quellinformationen: Teilweise www.bmeia.gv.at und www.bmf.gv.at

LÄNDERINFORMATION

Reise-Informationen zu den Zielländern

mehr

WOLF´s GUTSCHEINE

Schenken Sie Freude - Schenken Sie Urlaub - Reise-Gutschein von Wolf Reisen

HIER  BESTELLEN !

mehr

REISE- INFORMATIONEN

Informationen zu Ermäßigungen, Versicherungen und Zustiegsstellen

mehr
ä