Wir sind für Sie da +43 (0) 3159 24 80
Kontakt


Portugal

 

Aktuelle Reiseangebote

2022

Jänner 2022

TENERIFFA Do. 13.01. - Do. 20.01.2022 8 Tage ab 1.049 € Details

Reiseinformationen

Aktuelle Hinweise

Seit 01.07.2021 wird bei Reisen nach Portugal wegen der COVID-19-Situation auf das weiterhin bestehende Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 2) hingewiesen.

Startseite BMEIA-Homepage

  • 3G-Regel und digitales COVID-19-Zertifikat der EU: Das digitale COVID-19-Zertifikat der EU wird bei der Einreise und bei Zugangskontrollen zu Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, Nachtlokalen und Großveranstaltungen vollumfänglich anerkannt, falls die folgenden Bedingungen erfüllt werden:
    • Getestete: PCR-Test maximal 72 Stunden oder Antigen-Schnelltest maximal 48 Stunden vor Boarding des Fluges nach Portugal durchgeführt.
    • Geimpfte: seit mindestens 14 Tagen vollständig geimpft, das heißt entweder 2 Dosen erhalten, falls 2 Dosen vorgesehen, oder 1 Dosis erhalten, falls 1 Dosis vorgesehen, oder 1 Dosis erhalten, falls zuvor von COVID-19 genesen.
    • Genesene: Bestätigung von positivem Antikörpertest mindestens 11 Tage, maximal 180 Tage vor Vorlage des EU COVID-19-Zertifikats.
  • Einreise nach Portugal (Festland, Azoren und Madeira): erlaubt
  • Voraussetzungen Portugal Festland: Einreise auf dem Landweg derzeit ohne Sonderauflagen möglich. Einreise aus Österreich auf dem Luftweg (Direktflug): Vorlage eines gültigen EU-COVID-19-Zertifikats (siehe oben) oder sonstige Bestätigung eines negativen Tests maximal 72 Stunden (PCR-Test) beziehungsweise 48 Stunden (Antigen-Schnelltest) vor Boarding des Fluges nach Portugal. Vorab-Registrierung vor Boarding des Fluges. 
  • Voraussetzungen Madeira: Vorlage eines gültigen EU-COVID-19-Zertifikats (siehe oben)  oder PCR-Tests (maximal 72 Stunden vor Boarding des Fluges nach Madeira durchgeführt), oder Test vor Ort. Auch die Vorlage einer sonstigen ärztlichen Bestätigung über COVID-19-Genesung oder zu einer bereits erfolgten Impfung ist möglich.  Vorab-Registrierung mindestens 12, maximal 72 Stunden vor Boarding des Fluges.
  • Voraussetzungen Azoren: Vorlage eines gültigen EU-COVID-19-Zertifikats (siehe oben) oder PCR-Test maximal 72 Stunden vor Boarding des Fluges auf die Azoren oder sonstige ärztliche Bestätigung über COVID-19-Genesung. Vorab-Registrierung maximal 72 Stunden vor Boarding des Fluges.
  • Transit: Flughafentransit in Portugal ist mit gültigem EU-COVID-19-Zertifikat (siehe oben) oder mit PCR-Test maximal 72 Stunden beziehungsweise Antigen-Schnelltest maximal 48 Stunden vor Boarding des Fluges nach Portugal möglich.
  • Einreise nach Österreich: Ausführliche Informationen zum Thema Reisen und Tourismus sowie FAQs des zuständigen Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.

Nähere Details / weiterführende Informationen:

Im Fall einer COVID-19-Erkrankung oder eines Risikokontakts müssen die Richtlinien und Anweisungen der portugiesischen Gesundheitsbehörden, wie zum Beispiel 14-tägige Selbstisolation / Quarantäne vor Ort, befolgt werden.

Derzeit lassen sich die allgemein in Portugal geltenden COVID-19-Maßnahmen folgendermaßen zusammenfassen (Auswahl):

  • Maskenpflicht: Allgemein gilt in Portugal in besonders stark frequentierten Innenbereichen (öffentliche Verkehrsmittel, Supermärkte, Einkaufszentren) eine Maskenpflicht. Zusätzlich empfehlen die portugiesischen Behörden das Tragen von Masken an besonders stark frequentierten Orten im Freien. Nicht von der Maskenpflicht betroffen sind beispielsweise Kinos (sofern nicht voll ausgelastet), kleinere Geschäfte sowie Nachtlokale. Von der Maskenpflicht ausgenommen sind Kinder unter 10 Jahren.
  • Öffentliches Leben: Sämtliche Dienstleister und Freizeitangebote sowie der gesamte Handel und das Gastgewerbe sind unter Einhaltung etwaiger Sicherheitsmaßnahmen geöffnet. Es gibt keine Einschränkungen bei den Öffnungszeiten. 
  • 3-G-Regel: In Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, Nachtlokalen und bei Großveranstaltungen ist die Vorlage eines gültigen EU-COVID-19-Zertifikats (siehe oben) oder eines negativen COVID-19-Tests verpflichtend. Zugelassen sind PCR-Tests (maximal 72 Stunden alt), Antigen-Tests (maximal 48 Stunden alt), durch Apotheken oder Arzt/Behörde erfasste Selbsttests (maximal 24 Stunden alt) oder Selbsttests bei Eintritt und Kontrolle durch die Einrichtung oder den Veranstalter. Ausgenommen von diesen Beschränkungen sind Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr.
  • Eine tagesaktuelle Übersicht über die geltenden Maßnahmen finden Sie auf der Webseite VisitPortugal (Link, englisch). Auch in Madeira sowie auf den Azoren gelten abweichende Maßnahmen. Eine Auflistung finden Sie hier (Madeira) und hier (Azoren).
  • Strände: Bewachte Strände sind derzeit Kapazitätskontrollen unterworfen. Entsprechende Informationen können dem Info-Tool Info Praia (Link) entnommen werden.

Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) hat die portugiesische Regierung folgende Notfallnummer eingerichtet, an die sich Personen mit Symptomen wenden sollen: +351 808 24 24 24.

COVID-19-Tests können in Portugal in einigen Apotheken, in den Teststationen des Roten Kreuzes sowie bei diversen privaten Anbietern mit teils sehr dichtem Filialnetz (beispielsweise Joaquim Chaves, Synlab, Germano des Sousa, Auswahl ohne Gewähr) durchgeführt werden. Selbsttests stehen in Apotheken zum Verkauf und können dort auch registriert werden. Bitte beachten Sie, dass COVID-19-Tests in Portugal für ausländische Staatsbürger*innen meist kostenpflichtig sind (Antigentest 20–30 EUR, PCR-Test ungefähr 100 EUR). Eine rechtzeitige Terminvereinbarung ist aufgrund der oft reduzierten Kapazitäten zu empfehlen.

Allgemeine Informationen: Generaldirektion für Gesundheit in Portugal, österreichisches Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz und Weltgesundheitsorganisation.

Einreise Portugal Festland:

Vor dem Boarding des Fluges muss eine Vorab-Registrierung durchgeführt werden, zudem gilt:

Für Passagiere auf Flügen aus EU- und Schengen-Mitgliedsstaaten, darunter auch Österreich, gilt: Vorlage eines gültigen EU-COVID-19-Zertifikats (siehe oben), oder eines negativen PCR-Tests, der maximal 72 Stunden vor Boarding des Fluges nach Portugal durchgeführt wurde, oder eines negativen Antigen-Schnelltests (maximal 48 Stunden vor Boarding durchgeführt). Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren.

Wichtig: Derzeit werden im Fall der in Österreich Geimpften und Genesenen lediglich EU-COVID-19-Zertifikate akzeptiert. Die Vorlage sonstiger Impf- oder Genesungszertifikate (beispielsweise gelber Impfpass) ist bei der Einreise nach Festlandportugal nicht vorgesehen.

Die Einreise auf dem Landweg ist derzeit möglich; es besteht keine Testpflicht. 

Die Einreise auf dem Seeweg ist derzeit ebenfalls möglich. Es kommen dieselben Einreisebestimmungen wie für den Luftweg zur Anwendung.

Personen, die aus Indien, Nepal oder Südafrika nach Portugal einreisen oder sich in den letzten 14 Tagen vor Einreise in einem dieser Länder aufgehalten haben, sind Sonderbestimmungen unterworfen. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite VisitPortugal (Link, englisch).

Einreise Madeira:

Vor der Anreise (mindestens 12 bis maximal 48 Stunden vor Abflug) muss eine Vorab-Registrierung durchgeführt werden.

Alle Ankommenden müssen entweder beim Boarding des Fluges nach Madeira ein gültiges EU-COVID-19-Zertifikat (siehe oben) oder einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) vorweisen, oder einen solchen Test direkt bei Einreise durchführen lassen. Im Fall des Tests vor Ort muss das Testergebnis in der Unterkunft abgewartet werden. Minderjährige unter 12 Jahren sind davon ausgenommen. 

Anstelle des EU-COVID-19-Zertifikats akzeptiert Madeira auch sonstige ärztliche oder behördliche Erklärungen oder Dokumente: 

Genesene Personen können etwa eine maximal 180 Tage vor Einreise in Madeira ausgestellte ärztliche Erklärung vorlegen, die bestätigt, dass die betroffene Person sich vollständig von der Erkrankung erholt hat (empfohlen: in englischer Sprache; Angabe von Name, Geburtsdatum, Versicherungsnummer, Datum und Art des Tests der Bestätigung der Genesung, ausdrückliche Erwähnung, dass der/die Betroffene genesen ist). Liegt die Genesung länger als 180 Tage zurück, ist die einreisende Person nicht von der Testpflicht ausgenommen. Geimpfte Personen können eine ärztliche Bestätigung (empfohlen: in englischer Sprache) oder ein entsprechendes Zertifikat (internationaler gelber Impfpass oder behördlich ausgestelltes Impfkärtchen) über die entsprechend den behördlichen Vorgaben verabreichte Impfung vorlegen (Angabe von Name, Geburtsdatum, Versicherungsnummer, Typ der Impfung, Daten der Verabreichung der beiden Impfdosen). Eine Einreise mit einem solchen Impfnachweis ist nach 28 Tagen bei Impfungen mit einer Impfdosis oder 14 Tage nach Verabreichung der 2. Dosis möglich. Im Zweifelsfall wird von den Gesundheitsbehörden vor Ort bei Einreise ein Test durchgeführt.

Weitere Informationen, etwa zu Testungen vor Ort, deren Kosten von der Region Madeira übernommen werden können, finden Sie auf der offiziellen Seite des Tourismusbüros der Region.

Einreise Azoren:

Vor der Anreise (maximal 72 Stunden vor Abflug) muss eine Vorab-Registrierung durchgeführt werden.

Alle Ankommenden müssen beim Boarding des Fluges auf die Azoren gültiges EU-COVID-19-Zertifikat (siehe oben) oder einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) vorweisen. Minderjährige unter 12 Jahren sind davon ausgenommen.

Von COVID-19 genesene Personen können alternativ zum Test oder EU-COVID-19-Zertifikat eine maximal 90 Tage vor Einreise ausgestellte ärztliche Erklärung vorlegen, die bestätigt, dass die betroffene Person sich vollständig von der Erkrankung erholt hat (empfohlen: in englischer Sprache; Angabe von Name, Geburtsdatum, Versicherungsnummer, Datum und Art des Tests der Bestätigung der Genesung, ausdrückliche Erwähnung, dass der/die Betroffene genesen ist). Liegt die Genesung länger als 90 Tage zurück, ist die einreisende Person nicht von der Testpflicht ausgenommen.

Bei längerem Aufenthalt müssen Personen ohne Impf-oder Genesungszertifikat am sechsten und zwölften Tag ab dem Datum, an dem der erste Test durchgeführt wurde, weitere Tests durchführen lassen. In dem Fall ist die lokale Gesundheitsbehörde des Aufenthaltsortes zu kontaktieren.

Weitere Informationen, etwa zu Testungen vor Ort, finden Sie auf der offiziellen Seite des Tourismusbüros der Region.

Die hier wiedergegebenen Informationen beziehen sich auf die Bestimmungen für die Einreise nach Portugal aus Österreich. Falls Ihre Reiseroute außerdem die Durchreise durch ein anderes Land vorsieht (beispielsweise Deutschland, Schweiz), sind darüber hinaus noch die Bestimmungen des jeweiligen Landes zu beachten (Achtung: Auch der Flughafentransit kann von diesen Bestimmungen betroffen sein). Weiterführende Informationen erhalten Sie beispielsweise von Ihrer Fluggesellschaft oder auf der Seite des Außenministeriums beziehungsweise der Botschaft des jeweiligen Landes.

 

Sicherheit & Kriminalität

Seit 01.07.2021 wird bei Reisen nach Portugal wegen der COVID-19-Situation auf das weiterhin bestehende Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 2) hingewiesen.

Startseite BMEIA-Homepage

Für Urlaubsreisen und sonstige kurzfristige Aufenthalte wird eine Reiseregistrierung beim Außenministerium online oder mittels App ausdrücklich empfohlen.

 

Einreise & Ausreise

 

  • Visumpflicht: Nein
  • Reisedokumente: Reisepass oder Personalausweis
  • Passgültigkeit: Auch wenn der Reisepass bis zu 5 Jahren abgelaufen sein kann, wird unbedingt die Verwendung eines gültigen Reisepasses empfohlen. Der Personalausweis muss auf jeden Fall für die Reisedauer gültig sein.
  • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert
  • Minderjährige: Für Minderjährige (bis 18 Jahre), die ohne Begleitung des gesetzlichen Vertreters verreisen, wird – zusätzlich zum eigenen Reisepass – empfohlen, auch eine Einverständniserklärung zur Reise mitzugeben. Dieser Vollmacht sollte eine Kopie der Geburtsurkunde des Minderjährigen sowie eine Kopie des Reisepasses des gesetzlichen Vertreters angeschlossen sein. Bei unterschiedlichen Nachnamen empfiehlt sich auch die Mitnahme der Heiratsurkunde der Eltern. Muster für eine Einverständniserklärung finden Sie auf der Seite des ÖAMTC und des ARBÖ.
  • Sonstiges: Von der Verwendung gestohlener oder verlorener und wieder aufgefundener Reisedokumente wird abgeraten, auch wenn die Anzeige bei der zuständigen Behörde bereits widerrufen wurde, da Probleme an der Grenze bis zur Einreiseverweigerung nicht ausgeschlossen werden können.

Einfuhr & Ausfuhr

Die Mitnahme von Waren zum persönlichen Bedarf ist durch die Bestimmungen der Europäischen Union geregelt, nähere Auskünfte zum freien Warenverkehr in der EU erhalten Sie auch beim Bundesministerium für Finanzen.

 

Gesundheit & Impfungen

Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen. Wer auf bestimmte Medikamente angewiesen ist, sollte einen ausreichenden Vorrat und einen Nachweis über die ärztliche Verschreibung mitnehmen, auf der Homepage des Sozialministeriums finden Sie nähere Informationen zur Mitnahme von Medikamenten ins Ausland.

Es wird empfohlen, rechtzeitig vor Reisebeginn den Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, ausführliche Informationen zu gängigen Infektionskrankheiten auf Reisen erhalten Sie beim Öffentlichen Gesundheitsportal Österreichs bzw. bei den tropenmedizinischen Instituten.

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich. Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger gilt auch für den EU/ EWR-Raum und die Schweiz. Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport sollte dennoch in Betracht gezogen werden. Dies gilt auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.



 

 

Verkehr & Klima

Ein Kraftfahrzeug darf ohne Führerschein bzw. Duplikat trotz polizeilicher Verlust- bzw. Diebstahlsanzeige nicht gelenkt werden. Information der Europäischen Kommission betreffend Führerscheine in der EU.

Mehrere Autobahnen sind mautpflichtig, auf manchen Strecken kann die Maut nur in elektronischen Zahlungsverfahren beglichen werden. Nähere Informationen dazu in englischer Sprache.

Mehr Informationen zur Straßenverkehrsordnung finden Sie in der Länderdatenbank des ÖAMTC und des ARBÖ.



Klima:

Von Frühling bis Herbst ist mit Waldbränden zu rechnen. Über den Ausbruch eines Feuers sind sofort die Einsatzkräfte unter dem Notruf 112 zu verständigen. Aktuelle Informationen zu bestehenden Bränden und dem Waldbrandrisiko können auf den Webseiten des portugiesischen Zivilschutzes und des meteorologischen Instituts abgerufen werden.

Atlantik- und Mittelmeerklima an den Küsten, kontinentales Klima im Landesinneren, auf den Azoren herrscht gemäßigtes, auf Madeira subtropisches Klima.

An der portugiesischen Atlantikküste gibt es sehr starke und lebensgefährliche Unterwasserströmungen und hohen Wellengang.

 

Besondere Bestimmungen

Pfefferspray fällt unter die Bestimmungen des Waffengesetzes, der Besitz ist nur Inhabern eines Waffenscheins der Kategorie E erlaubt.

Das Schutzalter für sexuelle Handlungen kann gegenüber den in Österreich geltenden Bestimmungen um einige Jahre höher sein oder sogar über dem Erwachsenenalter von 18 Jahren liegen. Es können jedoch auch (beispielsweise in einzelnen Provinzen oder Regionen) unterschiedliche Bestimmungen zur Anwendung kommen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei der Vertretungsbehörde dieses Landes.

Haftungsausschluss: Das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten weist darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Reiseinformationen übernimmt. Für allenfalls eintretende Schäden kann keine Haftung übernommen werden.

 



Stand: 20.10.2021 (Unverändert gültig seit: 30.09.2021) Quelle: www.bmeia.gv.at

Botschaft

Avenida Infante Santo
Nr. 43/4.Stock
1399-046 Lissabon

Tel: +351 21 394 3900

Haftungsausschluss: Wolf Reisen GmbH weist darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Reiseinformationen übernimmt. Für allenfalls eintretende Schäden kann keine Haftung übernommen werden. Quellinformationen: Teilweise www.bmeia.gv.at und www.bmf.gv.at

LÄNDERINFORMATION

Reise-Informationen zu den Zielländern

mehr

WOLF´s GUTSCHEINE

Schenken Sie Freude - Schenken Sie Urlaub - Reise-Gutschein von Wolf Reisen

HIER  BESTELLEN !

mehr

REISE- INFORMATIONEN

Informationen zu Ermäßigungen, Versicherungen und Zustiegsstellen

mehr
ä