Wir sind für Sie da +43 (0) 3159 24 80
Kontakt


Slowenien

 

  • Hauptstadt: Laibach (Ljubljana)
  • Int. Kennzeichen: SI
  • Sprache: Slowenisch, Minderheitssprachen
  • Fremdsprachen: Englisch, Deutsch
  • Währung: Euro
  • Elektrischer Strom: 230 Volt/50 Hertz Wechselstrom, überwiegend Schukostecker
2021

Juni 2021

Portoroz So. 27.06. - Mi. 30.06.2021 4 Tage ab 349 € Details

Juli 2021

MIT "LUIS"DIE ERÖFFNUNGSFAHRT! PORTOROZ Mi. 28.07. - Sa. 31.07.2021
  • Schifffahrt  nach IZOLA mit LUIS 
  • Heurigen- Nachmittage in einer Buschenschenke in der nähe  von Portoroz mit LUIS
4 Tage ab 299 € Details

Oktober 2021

Portoroz Sa. 23.10. - Di. 26.10.2021 4 Tage ab 299 € Details Portoroz Di. 26.10. - Sa. 30.10.2021
  • Schifffahrt  nach IZOLA mit LUIS 
  • Heurigen- Nachmittage in einer Buschenschenke in der nähe  von Portoroz mit Markus, Manfred  und  Maximilian 
5 Tage ab 279 € Details

November 2021

Portoroz im November So. 07.11. - Sa. 13.11.2021
  • Schifffahrt  nach IZOLA mit LUIS 
  • Heurigen- Nachmittage in einer Buschenschenke in der nähe  von Portoroz mit LUIS
7 Tage ab 379 € Details

Dezember 2021

Lebende Weihnachtskrippe in der Höhle von Postojna Mo. 27.12.2021 1 Tag 99 € Details Portoroz zu SILVESTER Mi. 29.12. - So. 02.01.2022
  •  
5 Tage ab 379 € Details

Reiseinformationen

Aktuelle Hinweise

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) wird seit 19.12.2020 bis auf weiteres vor allen touristischen und nicht notwendigen Reisen gewarnt. Mit Einschränkungen im Flug- und Reiseverkehr und weitgehenden Einschränkungen im öffentlichen Leben ist zu rechnen. 

Startseite BMEIA-Homepage


Nähere Details / weiterführende Informationen:

Für alle Reisenden mit Wohnsitz in Österreich gilt:

  • Bei der Einreise nach Slowenien ist eine 10-tägige Quarantäne wegen möglicher SARS-CoV-2-Infektion verpflichtend. Ein Freitesten ist nicht mehr möglich, ebenso müssen Personen ohne Wohnsitz in Slowenien die Kosten für die Unterbringung während der Quarantäne tragen.
  • Wenn bei der Einreise ein negativer COVID-19-Test (PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) vorgelegt wird, wird keine Quarantäne angeordnet – auschlaggebend ist das Datum des Abstrichs. Die Tests müssen in einem EU-Mitgliedsstaat oder in einem Schengen-Mitgliedsstaat durchgeführt worden sein.
    ACHTUNG: Ein negativer Antigen-Test ist nicht mehr ausreichend für die Einreise nach Slowenien.

Die Vorlagepflicht von einem Test bei Einreise gilt für sämtliche Reisende, deren Reisegrund NICHT unter eine der nachstehenden Ausnahmen zu finden ist.

Ausnahmen:

Folgenden Personen wird die Einreise aus Österreich und Rückreise nach Österreich gestattet, wenn sie einen auf SARS-CoV-2 negativen Befund auf Grundlage eines PCR-Tests oder Antigen-Schnelltests vorlegen, der nicht älter als 7 Tage nach der Abstrichnahme ist:

  • Pendler, die ein Arbeitsverhältnis in einem der EU-Mitglieds-Staaten oder einem anderen Schengen-Land haben, den Grund für das Überschreiten der Grenze als Pendler nachweisen können und bis maximal 5 Tage nach Grenzübertritt zurückkehren. 
  • EU- oder Schengen-Bürger, die aus einem EU- oder Schengen-Staat kommen, in dem sie hilfsbedürftige Personen oder Familienangehörige gepflegt bzw. unterstützt haben oder Instandhaltungsarbeiten an einem im eigenen Eigentum befindlichen, gemieteten/ gepachteten oder genutzten Privatobjekt oder Privatgrundstück durchgeführt haben und binnen 48 Stunden nach dem Grenzübertritt über die Grenze zurückkehren, wenn sie einen auf das Virus SARS-COV-2 negativen Befund auf Grundlage eines PCR-Tests oder Antigen-Schnelltest vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ab der Abstrichnahme ist. Die Regelung gilt auch für mitreisende Personen, die an derselben Anschrift ihren gemeldeten Haupt- oder Nebenwohnsitz haben.
  • Personen, welche die Grenze aus familiären Gründen zwecks elterlicher Fürsorge und Kontakt mit dem Kind oder zwecks Kontaktpflege mit dem Ehepartner, mit dem Lebenspartner oder dem Partner einer eingetragenen Partnerschaft überschreiten und binnen 72 Stunden nach dem Grenzübertritt über die Grenze zurückkehren. Die Regelung gilt auch für mitreisende Personen, die an derselben Anschrift ihren gemeldeten Haupt- oder Nebenwohnsitz haben.

  • Personen, die zu einer Dienstleistungserbringung in einen EU- oder Schengenstaat entsendet worden sind, dies belegen können und binnen 5 Tagen nach dem Grenzübertritt zurückkehren.
  • Personen, die zu einer Gesundheitsleistung in der Republik Slowenien bestellt sind und unverzüglich nach erbrachter Leistung über die Grenze zurückkehren. Ist eine minderjährige Person zu einer Gesundheitsleistung bestellt, kann unter denselben Maßgaben auch ihr Betreuer einreisen, wenn sie gemeinsam reisen.

Folgende Personen können OHNE Quarantäne und Test aus Österreich nach Slowenien einreisen und ausreisen (und aus anderen EU-Staaten die sich auf der roten Liste befinden): 

  • Geschäftsreisende, die den Reisegrund belegen können und binnen 12 Stunden nach dem Grenzübertritt zurückkehren.
  • Personen, die Aufgaben im oder außerhalb des internationalen Verkehrssektors ausführen.
  • Personen, die den Transport von Waren oder Personen in die oder aus der Republik Slowenien im gewerblichen Verkehr sowie für den Güter- und Personenverkehr auf der Durchreise durchführen, oder für den Güter- und Personentransport im Transit, wenn Slowenien innerhalb von 8 Stunden nach Überschreiten der Grenze verlassen wird und Personen, die im gewerblichen Verkehr, Waren- oder Personentransporte aus der Republik Slowenien durchführen und binnen 8 Stunden nach der Ausreise in die Republik Slowenien zurückkehren.
  • Personen, die auf der Durchreise durch die Republik Slowenien sind und diese spätestens 12 Stunden nach der Einreise verlassen.
  • Personen mit einem Diplomatenpass
  • Personen, die zu Erziehungs-, Bildungs- oder Forschungs-Zwecken in der Republik Slowenien oder in einem EU- oder Schengen-Staat die Grenze täglich oder gelegentlich überschreiten und dies mit entsprechenden Belegen glaubhaft machen. unverzüglich nach erfolgter Beförderung dieser Personen über die Grenze zurückkehren.

  • Personen, die einen Nachweis über einen auf SARS-CoV-2 positiven Befund auf Grundlage eines PCR-Tests oder Antigen-Schnelltests vorlegen, der älter als 21 Tage aber nicht älter als 6 Monate ist oder ein ärztliches Attest, dass bei der Person eine COVID-19-Erkrankung bestanden hatte und seit Ausbruch der Symptome höchstens sechs Monate vergangen sind (Nachweise werden nur aus EU- oder Schengenstaaten anerkannt).
  • Personen, die einen Nachweis vorlegen, dass sie gegen COVID-19 geimpft wurden und dass seit der 2. Verabreichung des Impfstoffes des Herstellers Biontech/ Pfizer mindestens sieben, Moderna mindestens 14 und seit der Verabreichung der 1. Verabreichung des Impfstoffes des Herstellers AstraZeneca oder des Impfstoffes Sputnik V des Herstellers Russia‘s Gamaleya Research Institute of Epidemiology and Microbiology oder des Impfstoffes COVID-19 Janssen des Herstellers Johnson & Johnson mindestens 21 Tage vergangen sind.

  • Kinder, die das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die Grenze gemeinsam mit einem engen Familienangehörigen überschreiten, der nicht in die häusliche Quarantäne verwiesen wurde bzw. dem die Einreise in die Republik Slowenien nicht verwehrt wurde. 
  • Personen, die mit einem Krankenwagen in die Republik Slowenien gebracht werden und in diesem Fahrzeug von medizinischem Personal begleitet werden.
  • Angehörige von Schutz- und Rettungsdiensten, des Gesundheitswesens, der Polizei, der Feuerwehr oder sonstigen Personen, die humanitäre Transporte durchführen oder Hilfe bei der Rettung und Beseitigung von Folgen von Naturkatastrophen leisten und binnen 24 Stunden nach dem Grenzübertritt zurückkehren.
  • Eigentümer oder Pächter von Grundstücken im Grenzgebiet, die die Staatsgrenze zu einem Nachbarland überschreiten um land- und/ oder forstwirtschaftliche Arbeiten durchzuführen und binnen 10 Stunden nach Ausführung der Arbeiten über die Grenze zurückkehren. Die Regelung gilt auch für mitreisende Personen, die an derselben Anschrift ihren gemeldeten Haupt- oder Nebenwohnsitz haben. 
  • Personen, die aus dringenden Gründen im Zusammenhang mit der Abwendung und Beseitigung einer unmittelbaren Gefahr für Leib und Leben und Vermögen oder eines Sachschadens die Grenze überschreiten und binnen 12 Stunden nach dem Grenzübertritt zurückkehren.

Transit:

Sämtliche Transitfahrten (PKW- und LKW-Verkehr) durch Slowenien (z.B. von Österreich nach Kroatien oder umgekehrt) sind von der Ausgangssperre nicht betroffen. Damit sind alle Transitfahrten weiterhin Tag und Nacht möglich (Durchfahrt binnen 12 Stunden).

Allen Personen, die in Österreich leben und arbeiten, aber keine österreichischen Staatsbürger sind und somit über keinen österreichischen Reisepass verfügen, wird empfohlen, eine Kopie des österreichischen Meldezettels für den Transit durch Slowenien mitzunehmen.

Grenzübergänge:
Nachstehende Bestimmungen gelten an den einzelnen Grenzübergängen:

a) Folgende Grenzübergänge sind 24 Stunden 7 Tage für alle Reisende geöffnet:

  • Karawankentunnel - Karavanke
  • Loibltunnel - Ljubelj Spielfeld (Autobahn) - Šentilj (avtocesta)
  • Bad Radkersburg - Gornja Radgona
  • Sicheldorf - Gederovci 

b) Folgende Grenzübergänge für nur  Reisende, die unter die Ausnahmen von der Quarantäne fallen (siehe oben) geöffnet:

  • Grablach - Holmec (zwischen 5:00 und 23:00h)
  • Lavamünd - Vič (zwischen 5:00 und 23:00h)
  • Spielfeld (Bundesstraße) - Šentilj (zwischen 5:00 und 7:00 sowie zwischen 17:00 und 19:00h)
  • Mureck- Trate (zwischen 4:30 und 7:30 sowie zwischen 16:00 und 20:00h)
  • Langegg - Jurij (zwischen 6:00 und 7:30 sowie zwischen 16:00 und 18:00h)
  • Bonisdorf - Kuzma (zwischen 4:00 und 23:00h)

Österreichische Staatsbürger und EU- oder Schengen-Bürger, die ihren Wohnsitz in einem an die Republik Slowenien grenzenden österreichischen Bundesland haben dürfen ebenfalls die Grenzübergänge unter Punkt b) überschreiten.

Das Überschreiten der Staatsgrenze an allen anderen nicht unter Punkt a) und b) genannten Grenzübergängen ist nur slowenischen Staatsangehörigen und EU- oder Schengen-Bürgern gestattet, die ihren Wohnsitz in einer an Österreich grenzenden Gemeinde der Republik Slowenien haben sowie österreichischen Staatsbürgern und EU- oder Schengen-Bürgern, die ihren Wohnsitz in einer an die Republik Slowenien grenzenden österreichischen Bundeslandes haben.

Allgemeines:

Abstandsregeln (mindestens 1,5m), verpflichtende Desinfektion sowie Mund-Nasen-Schutz in öffentlichen geschlossenen Räumen wie Geschäften, Seniorenheimen, Krankenhäusern oder Ämtern sind weiterhin in Kraft.

Der Mund-Nasen-Schutz ist überall auch im Freien Pflicht, wo die Abstände nicht eingehalten werden können.  
Der öffentliche Verkehr ist wieder in Normalbetrieb.

Sämtliche Hotels in Slowenien sind für touristische Aufenthalte derzeit geschlossen (einzelne Hotels haben für Geschäftsreisende geöffnet). Die Außengastronomie wird in einigen Regionen ab 19.04.2021 von 7.00 Uhr bis 19.00 Uhr unter gewissen Auflagen geöffnet. Die Innengastronomie bleibt weiterhin geschlossen.

Geschäfte und Einkaufszentren sowie diverse Dienstleister (u.a. Friseure) sind wieder geöffnet. 

Für weitere Informationen besuchen Sie die Homepage der Österreichischen Botschaft Laibach

 

Sicherheit & Kriminalität

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) wird seit 19.12.2020 bis auf weiteres vor allen touristischen und nicht notwendigen Reisen gewarnt. Mit Einschränkungen im Flug- und Reiseverkehr und weitgehenden Einschränkungen im öffentlichen Leben ist zu rechnen.

Startseite BMEIA-Homepage

 

Einreise & Ausreise

  • Visumpflicht: Nein
  • Reisedokumente: Reisepass, Personalausweis
  • Passgültigkeit: Auch wenn der Reisepass bis zu 5 Jahren abgelaufen sein kann, wird unbedingt die Verwendung eines gültigen Reisepasses empfohlen. Der Personalausweis muss auf jeden Fall für die Reisedauer gültig sein.
  • Cremefarbiger Notpass: Wird akzeptiert
  • Minderjährige: Für Minderjährige (bis 18 Jahre), die ohne Begleitung des gesetzlichen Vertreters verreisen wird – zusätzlich zum eigenen Reisepass – empfohlen, auch eine Einverständniserklärung zur Reise mitzugeben. Dieser Vollmacht sollte eine Kopie der Geburtsurkunde des Minderjährigen sowie eine Kopie des Reisepasses des gesetzlichen Vertreters angeschlossen sein. Bei unterschiedlichen Nachnamen empfiehlt sich auch die Mitnahme der Heiratsurkunde der Eltern. Muster für eine Einverständniserklärung finden Sie auf der Seite des ÖAMTC und des ARBÖ.
  • Sonstiges: Eine Anmeldung innerhalb von drei Tagen bei den Meldebehörden ist vorgesehen, wobei diese bei Unterbringung im Hotel automatisch erfolgt.
    Von der Verwendung gestohlener oder verlorener und wieder aufgefundener Reisedokumente wird abgeraten, auch wenn die Anzeige bei der zuständigen Behörde bereits widerrufen wurde, da Probleme an der Grenze bis zur Einreiseverweigerung nicht ausgeschlossen werden können.

Einfuhr & Ausfuhr

Die Mitnahme von Waren zum persönlichen Bedarf ist durch die Bestimmungen der Europäischen Union geregelt, nähere Auskünfte zum freien Warenverkehr in der EU erhalten Sie auch beim Bundesministerium für Finanzen.

Reisende unter 17 Jahren dürfen weder Alkohol noch Tabakerzeugnisse einführen. 

Kunstgegenstände sowie Gegenstände, die älter als 100 Jahre sind, dürfen nur mit einer Sondergenehmigung des Kulturministeriums ausgeführt werden.

 

Gesundheit & Impfungen

Es besteht ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich.
Die e-card der österreichischen Sozialversicherungsträger enthält auch die im EU/ EWR-Raum und der Schweiz gültige europäische Krankenversicherungskarte (EKVK).

Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird dringend empfohlen. Wer auf bestimmte Medikamente angewiesen ist, sollte einen ausreichenden Vorrat und einen Nachweis über die ärztliche Verschreibung mitnehmen, auf der Homepage des Sozialministeriums finden Sie nähere Informationen zur Mitnahme von Medikamenten ins Ausland.

Es wird empfohlen, rechtzeitig vor Reisebeginn den Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, ausführliche Informationen zu gängigen Infektionskrankheiten auf Reisen erhalten Sie beim Öffentlichen Gesundheitsportal Österreichs bzw. bei den tropenmedizinischen Instituten.

Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport sollte in Betracht gezogen werden. Dies gilt vor allem auch für Krankentransportflüge, die von mehreren österreichischen Gesellschaften angeboten werden.

 

Verkehr & Klima

Speziell in den Ferienzeiten kann es bei der kroatischen Grenze aufgrund des verstärkten Reiseverkehrs bei der Ein- und Ausreise zu großer Staubildung und längeren Wartezeiten kommen.

Die Mitnahme der grünen Versicherungskarte wird empfohlen. Es gelten 0,5 Promille, für Berufskraftfahrer 0,0 Promille. Das Abblendlicht muss auch am Tag eingeschaltet werden. Vom 15. November bis zum 15. März besteht Winterreifenpflicht für PKW, außerdem müssen Schneeketten mitgeführt werden. Bei Verkehrsdelikten kann die Aburteilung durch einen Schnellrichter unter möglicher Abnahme des Reisepasses auch erst am Folgetag erfolgen. Geldstrafen sollten sofort bezahlt werden, da sonst Dokumente einbehalten werden. Das Auto darf während einer Amtshandlung ohne Genehmigung nicht verlassen werden. Bei jedem Zurücksetzen des Fahrzeugs muss die Warnblinkanlage eingeschaltet sein. Notruf: 112

Vignettenpflicht für Kraftfahrzeuge bis 3,5 t für die Benützung von Autobahnen und Schnellstraßen, darüber Registrierung im elektronischen Mautsystem. Detaillierte Informationen können der Homepage der slowenischen Autobahngesellschaft DARS entnommen werden.

Mehr Informationen zur Straßenverkehrsordnung finden Sie in der Länderdatenbank des ÖAMTC und des ARBÖ.





Klima:

Gemäßigtes kontinentales Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern.

 

Besondere Bestimmungen

Das Schutzalter für sexuelle Handlungen kann gegenüber den in Österreich geltenden Bestimmungen um einige Jahre höher sein oder sogar über dem Erwachsenenalter von 18 Jahren liegen. Es können jedoch auch (beispielsweise in einzelnen Provinzen oder Regionen) unterschiedliche Bestimmungen zur Anwendung kommen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei der Vertretungsbehörde dieses Landes.

Haftungsausschluss: Das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten weist darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Reiseinformationen übernimmt. Für allenfalls eintretende Schäden kann keine Haftung übernommen werden.

 



Stand: 19.04.2021 (Unverändert gültig seit: 16.04.2021) Quelle: www.bmeia.gv.at

Botschaft

Presernova cesta 23
SI-1000 Ljubljana

Tel: +3861479 07 00

Haftungsausschluss: Wolf Reisen GmbH weist darauf hin, dass es keine Gewähr für die Vollständigkeit dieser Reiseinformationen übernimmt. Für allenfalls eintretende Schäden kann keine Haftung übernommen werden. Quellinformationen: Teilweise www.bmeia.gv.at und www.bmf.gv.at

LÄNDERINFORMATION

Reise-Informationen zu den Zielländern

mehr

WOLF´s GUTSCHEINE

Schenken Sie Freude - Schenken Sie Urlaub - Reise-Gutschein von Wolf Reisen

HIER  BESTELLEN !

mehr

REISE- INFORMATIONEN

Informationen zu Ermäßigungen, Versicherungen und Zustiegsstellen

mehr
ä